^

Persönliche Beratung :
+49 (0)2247 - 9690 480
info@schuelerweltweit.de

Rückruf Service
Broschüren anfordern
Kontakt
Vrindavan und Rishikesh Freiwilligendienst in Indien

Freiwilligendienst in Indien – Faszination und Herausforderung

Freiwilligendienst in Indien Orte

Indien, eine Republik mit 29 Staaten und fast 1,3 Mrd. Menschen ist das zweit bevölkerungsreichste Land der Erde. Es wird im Norden durch den Himalaya mit dem höchsten Berg der Erde, dem Mount Everest und allen anderen 8.000er Gipfel und von den Staaten Nepal und Tibet begrenzt. Zu den persönlich faszinierendsten Erlebnissen gehört eine Reise in diese Welt.
Indien ist ein Land wie aus 1001 Nacht und präsentiert sich dir mit einer nicht enden wollenden Vielzahl historischer Tempel, einem Kaleidoskop bunter Stoffe und Kleider, exotischer Gerüche und schmackhafter Speisen.
Es bietet sich Dir ein ungewöhnliches Alltagsbild, das mit europäischen Maßstäben nicht vergleichbar ist. Trotz teilweise bitterer Armut triffst Du auf fröhlich Menschen, die Dich verzaubern und in ihren Bann ziehen werden.

Aktuelle Projekte und Orte - Vrindavan und Rishikesh

Vrindavan: In den kommenden Jahren werden Volontäre und Lehrer für eine Schule in Vrindavan inkl. einer Kleinfarm sowie Rishikesh ausgebildet um regelmäßig für Volontäre bzw. freiwillige Helfer zu sorgen.
Eine weitere Schule wird in Rishikesh aufgebaut.

Vrindavan

VrindavanVrindavan ist eine Stadt mit 60.000 Einwohnern im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh. Für Hindus ist Vrindavan eine der heiligsten Städte Indiens.
In der Stadt befinden sich viele Tempel von Krishna und heilige Stätte. Man sagt, dass in Vrindavan die Krishna-Engergie besonders stark ist. Vrindavan hat ein ganz besonderes Flair auch verursacht durch die vielen Hrishna-Matras welche aus den Tempeln erklingen.
Leider jedoch hat die Stadt eine ganz besonders große Armut, welche insbesondere Frauen und Kinder betrifft. Denn, Vrindavan wird auch die Stadt der Witwen genannt, da viele Witwen nach dem Tod Ihres Mannes in die Stadt ziehen weil sie hoffen die Erlösung von dem Unglück zu erlangen indem sie ihr Leben Krishna weihen. Die meisten leben als Bettlerinnen und die Kinder haben keinerlei Hoffnung der Armut zu entkommen.
Gerade hier wurden mehrere Projekte aufgebaut, insbesondere in der Bildung. Lehrer und Volontäre werden händeringend gesucht. Weil es nicht genügend Fachkräfte gibt, werden Personen durch das World Wide Qualifications Projekt ausgebildet und geschult.

Rishikesh

RishikeshRishikesh ist bekannt als das Tor in den Himalaya und das Yoga Capitol Indiens. Es wird geglaubt, dass die Meditation in Rishikesh Selbstverwirklichung und Gotterkenntnis bringt, ebenso wie ein Bad im heiligen Fluss Ganges. In Rishikesh liegen die vielen Tempel welche Ashrams genannt werden, in denen Yoga praktiziert wird um diese Selbstverwirklichung zu erlangen.
Während der 1960er Jahre besuchten die Beatles und mehrere andere Musiker wie Mike Love von den Beach Boys und Donovan den Ort, um zu meditieren, ihren Horizont und damit Ihre musische Eingebung zu erweitern..
Ob das der Grund war, dass sie so weltberühmt geworden sind, ist nicht erwiesen - aber jeder der schon einmal eine Zeit lang in Rishikesh gelebt hat, wird bestätigen, dass man irgendwie eine besondere, mystische Energie fühlen kann, auch wenn sich das wissenschaftlich nicht erklären lässt

Rishikesh selbst wirkt nicht wie eine besonders arme Stadt, im Gegenteil - denn es gibt so etwas wie eine Mittelklasse, weil es touristisch auch wegen seiner Rafting- und Abenteuer-Touren auf dem Fluss Ganges gut erschlossen ist.

Jedoch ist die Armut der Armen selbst als besonders schlimm zu bezeichnen, weil die Stadt für indische Verhältnisse recht teuer ist und indische Jugendliche keine Möglichkeit haben woanders hinzugehen, weil sie eben auch nicht gebildet sind und wenn überhaupt, dann nur selten eine Schule besucht haben.

Freiwilligendienst in RishikeshIn Rishikesh werden aktuell an einer existierenden Schule die Klassen erweitert um auch Kinder und Jugendlichen welche keine Mittel haben, die Chance zu geben überhaupt eine Schule zu besuchen. In den nächsten Jahren werden unsere Lehrer und Assistenten auch hier an der Schule arbeiten.

Darüber hinaus bieten wir in Rishikesh auch eine individuelle Reise in kleinen Gruppen an - inkl. einer Rafting Tour und Yogakurs.

 

 

Weitere Fragen?
rufe mich einfach an: +49 (0)2247 - 9690 480
oder schreibe mir: info@schuelerweltweit.de