^

Persönliche Beratung :
+49 (0)2247 - 9690 480
info@schuelerweltweit.de

Rückruf Service
Broschüren anfordern
Kontakt
Freiwilligendienst in Indien

Freiwilligendienst in Indien

Positives Denken, teilweise tiefe Religiosität sind in der Welt des indischen Sub-Kontinents mit den Maßstäben europäischen Denkens und Handelns nicht vergleichbar.

Freiwilligendienst in IndienWorld Wide Qualifications wirkt an einem Projekt mit, in dem Volontäre bzw. freiwillige Helfer und Englisch Lehrer in Indien ausgebildet und als Volontärkräfte vermittelt werden.
Geschultes Personal ist im Freiwilligendienst die wichtigste Komponente um Schulen und andere Infrastrukturen wie z.B. Kleinfarmen zum Anbau von Lebensmitteln aufzubauen, insbesondere in Gegenden, wo es für die Ärmsten keine Schulen oder sonstige Möglichkeiten gibt.
Nur mit Bildung haben die Menschen eine Chance aus der Armut herauszukommen. Nur mit gebildeten Fachkräften lässt sich das ermöglichen.

Ein Problem und eine Lösung an der Du mitwirken kannst als freiwilliger Helfer in Indien:

Das Problem: Personalmangel qualifizierter Lehrkräfte im Freiwilligendienst weltweit
Wenn Du Dir jetzt einmal vorstellst, an Deiner Schule gäbe es anstatt ausgebildete Lehrer - alle 2-3 Wochen einen neuen nur sogenannten "Lehrer", ein freiwilliger Helfer, der keine Ahnung hat wie und was man unterrichten soll - dann hättest Du in der Schule nicht wirklich viel gelernt.
Es gibt natürlich genügend Freiwillige die helfen möchten, aber das Problem ist, dass wenige wirklich helfen können, weil sie gar keine oder eine unzureichende Ausbildung dazu haben.
Das Resultat ist dann das, was aktuell in vielen Hilfsprojekten weltweit passiert:

  •   mehr :

    Freiwilligentourismus entsteht, wobei Studenten "mal für 2-12 Wochen helfen kommen" mit einem meist dilitantisch organisierten Einführungskurs von einigen Tagen. Solche Angebote "Freiwilligendienst" - wohlmöglich mit "Preisvorteil" hast Du sicherlich auch schon im Internet gesehen. Freiwilligentourismus hat natürlich ihre Berechtigung, denn von dem Geld auch wenn es für Teilnehmer ein "Preisvorteil" ist, werden viele Projekte überhaupt erst finanziert.

    Der Nutzen und die Seriosität solcher Projekte ist jedoch in Frage gestellt.

     


Die Lösung:

freiwillige Helfer in IndienEin erfahrenes Team, bestehend aus qualifizierten Ausbildern, Englischlehrer und Volontären hauptsächlich aus Irland - mit langjährigen Erfahrungen, bilden in einem 4 wöchentlichen Kurs Personal entsprechend aus. Freiwillige haben nach dem Kurs den Kenntnisstand um wirkliche Hilfe zu leisten und im Freiwilligendienst in Indien oder einem anderen Land zu arbeiten.

Wie kannst Du helfen:

Du kannst einen solche Ausbildung zum freiwilligen Helfer besuchen, und bist danach vor Ort sofort oder später als Volontär bzw. im Freiwilligendienst qualifiziert und einsatzbereit.

Der Vorteil für Dich - die Flexibilität:

  • Du kannst nach dem Kurs dann den Zeitraum selber wählen und 1-3 Monate oder länger in dem Projekt in Indien als freiwilliger Helfer arbeiten.
  • Es ist aber auch möglich, erst einmal den Kurs zu besuchen und einige Monate oder Jahre später zurück zu kehren - oder regelmäßig zurück zukehren um zu helfen.
  • So ganz nebenbei kannst Du selber Deine Englischkenntnisse vertiefen und verbessern, denn es werden hauptsächlich Lehrer Assistenten ausgebildet, welche mithelfen den Kindern in der englischen Sprache zu unterrichten.
  •   weitere Vorteile :

    • • Eine professionelle Ausbildung bietet Dir aber auch die Möglichkeit für Dich herauszufinden, ob der Freiwilligendienst in Indien für längere Zeit wirklich etwas für Dich ist, weil es ein Praktikum enthält.

    • • Adaption für andere Länder: Nach dem Kurs hast Du Kenntnisse erworben mit denen Du auch in anderen Ländern als Volontär arbeiten kannst.

    • • Solltest Du einen TESOL Kurs absolviert haben (siehe unten) hast Du sogar eine vollständige Qualifikation um nach Deinem Studium oder in ferner Zukunft weltweit als ESL Englischlehrer zu arbeiten, nicht nur im Freiwilligendienst sondern an normalen Schulen z.B. in Thailand, China, Südamerika oder Spanien, oder bei der Volkshochschule in Deutschland und dabei Geld zu verdienen.

    Nachteil: Wie alle Freiwilligen, müssen die Volontäre die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Reise selber tragen. Kurse werden zwar zusätzlich durch freiwillige Hilfe und Spenden gefördert, aber Teilnehmer müssen den Rest selber finanzieren.

     

     

 

Die Kurse zum freiwilligenhelfer und Freiwilligendienst:

Kurs 1:
freiwilligen Helfer und Freiwilligendinenst in IndienVolunteer Training - teacher assistant

4 Wochen. Ausbildung zum Volontär für Hilfsprojekte, Spezialgebiet Indien - Schulen, Umwelt und Bildung. Ganzheitliche Ausbildung zum Lehrer Assistenten für Englisch inkl. Praktikum als Volontär. Zusätzlich verbessern Teilnehmer Ihre eigenen Englisch Sprachkenntnisse, Grammatik, Wort, Sprache und Schrift.
Voraussetzungen: B2 bis C1 (das ist ca. Schulenglisch ab Kl. 10)

Kurs 2:
Volunteer Training - ESL teacher TESOL

4 Wochen Vollzeitkurs. Ausbildung zum Volontär bzw. freiwilligen Helfer und zusätzlich vollständig anerkannter TESOL (ESL Lehrer) Lehrer inkl. Praktikum. Eine TESOL Qualifikation ist eine international anerkannte Ausbildung welche dazu berechtigt, weltweit an Schulen ESL Englisch zu unterrichten, nicht nur für Hilfsprojekte.

 

  •   Voraussetzungen TESOL:

    • Native Speaker oder: Sehr gute Englischkenntnisse - mindestens Englisch Niveau C2
    • oder Auslandserfahrung wie z.B. ein vorheriger High School Aufenthalt
    • oder aber abgeschlossene Ausbildung zum Englisch Lehrer


Freiwilligenarbeit nach dem Kurs

World Wide Qualifications vermittelt Freiwillige nach dem Kurs für 4 Wochen bis 3 Monate oder länger. Freiwillige können darüber selbst frei entscheiden.

Langzeitstellen im Freiwilligendienst:

freiwillgenarbeit IndienWer sich vor Ort bewährt hat, kann auf Wunsch und je nach dem wie viele offene Langzeitstellen es gibt, auch viel länger bleiben - entweder freiwillig wer es sich leisten kann, oder als Vollzeitkraft gegen ortsübliche Bezahlung. Vollzeitkräfte helfen auch bei der Organisation mit, und im fundraising, recht schnell auch bis hin zum Management eigener Projekte.

Es ist auch möglich NUR den 4 Wochen Kurs zu belegen und erst einmal nicht zu arbeiten, oder später wieder zu kommen. Es besteht keine Verpflichtung sofort Freiwilligenarbeit zu leisten.


Weitere Fragen?
rufe mich einfach an: +49 (0)2247 - 9690 480
oder schreibe mir: info@schuelerweltweit.de